realisation bestviewbestview gmbh

Gegründet am 11. Juni 1871

Wir brauchten keinen Hale-Bopp im Jahre 1996! Für 120 Wermatswiler Frauen stand das Jahr unter dem Stern des 125-jährigen Jubiläums des Frauenvereins Wermatswil.

Die Vorbereitungen für den grossen Tag haben merklich Zeit beansprucht. Die Belohnung war ein gelungenes Fest, das 52 Frauen gemeinsam gefeiert haben. Es war auch ein Abend des Rückblicks, des Vorausschauens und des Nachdenkens.

Die Situation der Frauen hat sich seit der Gründung des Frauenvereins doch in mancher Hinsicht geändert. Braucht es überhaupt noch Frauenvereine, wenn die wichtigsten Aufgaben von damals im sozialen, schulischen und gesellschaftlichen Bereich nicht mehr aktuell sind?

Wo steht der Frauenverein heute? Ist die Benennung noch zeitgemäss? Fragen, die bereits in einem Vortrag der ersten Präsidentin des Schweizerischen gemeinnützigen Frauenvereins anno 1888 auftauchten! Die vielen Frauen, die den Jubiläumstag gemeinsam feierten, waren für uns ein Zeichen, dass es uns immer noch braucht. Ist es nicht viel lustiger, anstatt allein in den eigenen vier Wänden zu sitzen, zusammen mit anderen Frauen z.B. einen Adventskranz zu basteln, dabei zu lachen, Kaffee zu trinken oder gemeinsam die Altstadt von St. Gallen unter kundiger Führung zu entdecken, über ein Buch zu diskutieren oder vielleicht einer in Not geratener Frau beizustehen? So oder so, im Verein ist die Frau stärker, ihr Wort gewichtiger und gemeinsame Ziele, Probleme oder Ideen lassen sich einfacher realisieren als im Alleingang.

Nach dem Motto "Gemeinsame Freude ist doppelte Freude - geteiltes Leid ist halbes Leid" wollen wir die Zukunft unseres Vereins gestalten, angepasst an die neue Situation und die neuen Bedürfnisse der Frauen.

Wir haben heutzutage genügend Probleme, Anliegen sowie Ideen, die wir gemeinsam anpacken sollten.

So blicken wir mit Zuversicht und vollr Tatendrang in die Zukunft.

Alle zusammen, versteht sich!