realisation bestviewbestview gmbh

Gemeinschaftsraum in Wermatswil

Die Vereinsversammlungen des Dorfvereins wurden bis in die späten 80-er Jahre in der "Sunnehalde" abgehalten. Diese Lösung bewährte sich solange, bis die Mitgliederzahl stark anwuchs und der Wunsch nach verschiedenartigen Veranstaltungen stärker wurde. Es wurden Stimmen laut, die nach einem "Dorfzentrum" verlangten.

Man wurde sich rasch einig, diesem unliebsamen Zustand abzuhelfen und nach einer Lokalität zu suchen, die eine Zentrumsfunktion hat und gleichzeitig Bedürfnisse von verschiedenartigen Gruppen abdeckt.

Da Werner Reichle gerade an der Realisierung von Schulraumbauten im Hause Kurt Gujer war, kam die Idee auf, dort ein Gemeinschaftsraum-Projekt zu realisieren.

Kurt Gujer erklärte sich bereit, uns für diesen Zweck das Dachgeschoss zur Verfügung zu stellen. Nun hiess es, über die Kosten zu reden und Ueberlegungen anzustellen, wie diese für den Verein zu verkraften wären. Die Bereitschaft zur Kostenbeteiligung war bei vielen interessierten Trägern vorhanden, aber diese Mittel reichten bei weitem nicht aus. So kam bald die Idee, den zu diesem Zeitpunkt eher symbolischen Vereinsbeitrag entsprechend anzuheben, um die anfallenden Kosten decken zu können. Nach sehr vielen Gesprächen mit dem Frauenverein Wermatswil, mit der reformierten Kirchenpflege, mit dem Jugendsekretariat, mit der Primarschulpflege und mit Kurt Gujer konnte dann eine Lösung gefunden werden, die von allen etwas abverlangte, aber gleichzeitig den realen Bedingungen gerecht wurde.

Nun kam aber noch die schwerste Hürde. Diese Vorschläge mussten von der Vereinsversammlung angenommen werden. Es gab Opposition aus ganz verschiedenen Gründen, wie etwa Lärmbelästigungen oder Konkurrenzierung von Gaststätten. Der Vorstand prüfte alle Einwände und musste dabei feststellen, dass ein solches Projekt ohne Toleranz nicht zu realisieren war. Die Vereinsversammlung vom Januar 1989 nahm dann die Vorschläge nach intensiver Diskussion relativ deutlich an.

Im Nachhinein darf man feststellen, dass das Ganze eine gelungene Sache ist. Sie entspricht weitgehend den Wünschen der einzelnen Benutzer und stellt heute eine nicht mehr wegzudenkende Institution für Wermatswil dar.

Der Raum steht allen offen: Dem Dorfverein, anderen Vereinen, politischen Parteien und privaten Benutzern.
  Karte Googlemaps
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Lageplan Gemeinschaftsraum im Gujerhaus - document, 0.39 MB)   Lageplan Gemeinschaftsraum im Gujerhaus (0.39 MB)